Gottesdienste

Gottesdienst zu feiern bedeutet, dass Gott uns dient. Er begegnet uns in der Gemeinschaft der Christen, im Hören auf sein Wort, im Abendmahl, in Liedern, Gebeten und Gedanken. Wir antworten auf seine Gegenwart, indem wir ihn suchen, uns auf ihn ausrichten, sein Wort hören und annehmen und es im Alltag umsetzen.

Für unseren Gottesdienst brauchst du keine besondere Kleidung und kein Vorwissen. Ein Moderator leitet durch den Gottesdienst und erklärt, was als nächstes passiert. Du brauchst kein Bibelwissen, um die Predigt zu verstehen, da erklärt wird, was Gottes Wort für unser heutiges Leben bedeuten kann.
Wir feiern sonntags in der Regel zwei Gottesdienste. Während des ersten (10:00 Uhr) wird ein Kinderprogramm für unterschiedliche Altersgruppen in den Nebenräumen angeboten. Zudem wird der Gottesdienst simultan in Farsi übersetzt, da zu unserer Gemeinde auch viele Iraner gehören. Um 11:45 Uhr findet der zweite Gottesdienst statt.
Bitte schau kurz in den Terminen nach, ob beide Gottesdienste stattfinden, bevor du dich für einen entscheidest.

Abendmahl

Einmal pro Monat – am letzten Sonntag feiern wir das Abendmahl. Wir glauben, dass Jesus dieses Mahl mit seinen Jüngern kurz vor seinem Tod feierte und uns einlädt, es immer wieder im Gedenken an ihn und als Gemeinschaft untereinander zu feiern und ihn darin zu erleben. Beim Abendmahl werden Brot und Wein (bei uns Traubensaft) durch die Sitzreihen gereicht. Hierbei gedenken wir an das Leben und das Sterben Jesu. Jeder, der an Jesus glaubt, nimmt sich ein Stück Brot und trinkt einen Schluck Saft. Wer nicht an Jesus glaubt, gibt die Gaben einfach weiter.